weltverbesserer Videos St. Pulli: Eine Streetware spendet Wärme

St. Pulli: Eine Streetware spendet Wärme

Der Winter ist die härteste Zeit für die Menschen, die auf der Straße leben. Um zu helfen haben die Techniker Krankenkasse und der FC St. Pauli im Dezember gemeinsam die St. Pulli-Aktion ins Leben gerufen. 1000 Hoodies wurden für den guten Zweck verkauft, um mit dem Erlös Winterjacken für Obdachlose zu ermöglichen.

Der Winter ist die härteste Zeit für die Menschen, die auf der Straße leben. Neben den Widrigkeiten einen trockenen Schlafplatz oder warmen Aufenthaltsort zu finden, mangelt es vielen oft an so selbstverständlichen Dingen wie wärmenden Jacken, schneeabweisenden Schuhen oder Schlafsäcken, die vor klirrend kalten Nächten schützen.

Gemeinsam mit dem FC St. Pauli hat die Techniker Krankenkasse daher im Dezember die St. Pulli-Aktion ins Leben gerufen. Wer einen der 1000 Solidaritäts-Hoodies erwarb, schenkte mit dem Erlös einem Obdachlosen automatisch eine warme Jacke.

Nur eine Dreiviertelstunde nach dem Start der Aktion waren die Stücke restlos ausverkauft. Den Erlös aus der Aktion spendete die TK und St. Pauli an die Hilfsorganisation Hanseatic Help e. V. Hamburg. Gegründet als eine Initiative während der Flüchtlingskrise 2015, bietet Hanseatic Help e.V. heute bedürftigen Menschen die Möglichkeit, Kleidung und alltägliche Dinge zu erhalten, die sie sich sonst nicht leisten können.

Gerade durch die Corona-Pandemie hat sich die alltägliche Situation für viele bedürftige Menschen noch mal verschlechtert. Geschlossene Einrichtungen und fehlende Anlaufstellen machen das Leben vor allem für all diejenigen schwer, die auf der Straße leben.

Ein Pullover ist eine Winterjacke

Mit den Erlösen aus der St. Pulli-Aktion konnte der Kauf von Winterjacken ermöglicht werden. Diese wurden von dem Kooperationspartner Hanseatic Help e.V. gemeinsam mit dem FC St. Pauli in einer Verteil-Aktion im Stadion an die Bedürftigen ausgegeben.

Mithilfe eines vom Gesundheitsamt abgesegneten Hygienekonzeptes konnten die gefütterten Winterjacken im Stadion an die Menschen verteilt werden. Zusätzlich wurden Winterschuhe, Schlafsäcke und Schals verteilt, um die Menschen vor den eisigen Temperaturen zu schützen und gleichzeitig zu zeigen: Gemeinsam geht es besser!

Wer ebenfalls spenden oder helfen möchte, kann sich an diese Adresse wenden: www.hanseatic-help.org

Schlagwörter: