weltverbesserer Machen Endlich Sommer – darauf können wir uns freuen

Endlich Sommer – darauf können wir uns freuen

Foto: iStock.com/AleksandarNakic

Mit Freunden am Fluss in der Sonne liegen, Freibadpommes oder eine Reise zu den schwedischen Schären: All das, worauf wir uns sonst schon im Winter freuen, wird dieses Jahr etwas anders aussehen. Trotzdem gibt es viele Dinge, auf die ihr euch so richtig freuen könnt. Und eins ist sicher, mit diesen Ideen wird das ein ganz besonders schöner Sommer.

1. Kulinarische Reisen

Sich durch ein fremdes Land zu schlemmen, ist die leckerste Art, die Welt mit allen Sinnen zu erleben. Wähle ein Land aus, das du immer schon mal besuchen wolltest, suche im Internet nach einem leckeren Rezept aus dieser Region – und schon geht die Reise los. Auf der Suche nach den ungewöhnlichen Zutaten für dein Gericht, kannst du neben neuen Geschäften auch unbekannte Ecken deiner Stadt entdecken.

2. Es grünt so grün – Zuhause gärtnern

Was du im Frühling und Sommer aussäst, kannst du im Herbst schon ernten. Selbst wenn Du keinen Garten hast kannst du dir in vielen Städten einen kleinen Acker mieten, um dort deine eigenen Kartoffeln, Tomaten oder Erdbeeren anzubauen. Mit kleinerem Budget wächst und gedeiht dein kleiner Garten auch auf dem Balkon oder sogar auf der Fensterbank in der Küche.

Foto: daniel oberg / unsplash.com

3. So schmeckt der Sommer – Eis selber machen

Diesen Sommer ist der Besuch in der Eisdiele nicht ganz so entspannt, wie sonst. Was bietet sich da besser an, als Eis zu machen, um den alten Kindertraum wahr werden zu lassen: einen Tiefkühler voller Eiscreme in den Lieblingssorten. Auch ohne Eismaschine und mit kleinem Aufwand kannst du aus heimischen Früchten, Schokolade und etwas Fantasie deine ganz eigenen Eiskreationen schaffen. Sorbet ist eine tolle Idee und eine abkühlende Alternative für alle, die auf Milch verzichten müssen oder wollen.

4. Mit Kindern die Welt entdecken

Der Sommer weckt gerade bei den Kleinen den Entdeckergeist. Mit einfachen Mitteln könnt ihr gemeinsam kleine Experimente machen und so die Welt etwas besser verstehen. Auf YouTube oder Blogs finden Eltern zahlreiche Anregungen für clevere Kinder.

Foto: dakota roos / unsplash.com

5. Naherholung – Zurück zur Natur

Kennst du den Trend Waldbaden? Dabei suchst du in der Natur die Ruhe und genießt bei einem Spaziergang im Wald ganz bewusst die entspannende Wirkung der Bäume. In sternenklaren Nächten kannst du dich auf ein besonderes Abenteuer einlassen: Mummle dich in einen Schlafsack ein, übernachte unter freiem Himmel und genieße die Geräusche der Sommernacht. Entweder gibt es in deiner Nähe einen Campingplatz oder vielleicht hast du einen Garten. Für Stadtbewohner funktioniert das Abenteuer übrigens auch auf dem Balkon.

6. Vielgeliebte Schatzsuche – Geh auf Schnitzeljagd

Als Kinder haben wir sie geliebt, an amerikanischen Elite-Universitäten sorgen sie für Zusammenhalt unter den Studierenden: Mit einer Schnitzeljagd können Familien und Freunde etwas gemeinsam erleben, während wir noch etwas auf Abstand gehen müssen. Im Internet gibt es zahlreiche Tipps, um mit wenig Aufwand eine Schnitzeljagd für Freunde und Verwandte zusammenzustellen.

Foto: element5 digital / unsplash.com

 7. Etwas Neues Lernen

Und wenn es mal regnet, kannst du in diesem Jahr besonders viele spannende Dinge lernen. Aufgrund der Pandemie bieten viele Universitäten und Kultureinrichtungen E-Learning-Kurse an. Schau dich in den Hörsälen von Yale, Harvard und Cambridge um und lerne etwas über das Weltall, unser Gehirn oder den Klimawandel. Während einem digitalen Sprachkurs bekommst du das Urlaubsgefühl quasi gratis dazu.

8. Darum in die Ferne schweifen – Urlaub virtuell

Rom, Bali oder Sevilla müssen diesen Sommer ohne uns auskommen. Doch auch wenn ihr während der Corona-Pandemie nicht wie geplant verreist, könnt ihr die Welt entdecken: Viele Museen und Sehenswürdigkeiten laden zu virtuellen Rundgängen ein. Bestaune die Pyramiden von Gizeh oder wandle ganz alleine durch die mystische Felsenstadt im jordanischen Petra – während du mit einem kühlen Getränk auf deinem Balkon sitzt.

Foto: nikolay tchaouchev / unsplash.com

9. Werde zum Entdecker – Tiere beobachten

Nicht nur Museen, auch Zoos öffnen der digitalen Welt ihre Pforten. Seid in der ersten Reihe dabei, wenn die Pinguine gefüttert werden. Auch in der analogen Welt, könnt ihr die Tierwelt wunderbar kennenlernen – direkt vor eurer Haustür. Mit einer Becherlupe kann man Insekten aus nächster Nähe betrachten. Mit etwas Forschergeist könnt ihr sogar den Naturschutz unterstützen, indem ihr dem Naturschutzbund eure Entdeckungen mitteilt.

10. Spieleabend digital

Corona-Zeit ist Videochat-Zeit. „Telestrations“ wurde speziell für Videokonferenzen entwickelt und macht Bilderrätsel möglich. Ganz egal wo auf der Welt sich die Teilnehmenden befinden. Auch Klassiker wie das Rollen-Spielurgestein „Dungeons and Dragons“ lassen sich ohne Probleme über die digitale Entfernung spielen – das macht online so richtig Spaß.

Foto: kristel hayes / unsplash.com

11. Tut gut – Sport machen

Wer das Wasser liebt, kommt diesen Sommer ordentlich ins Rudern: Beim Stand-Up-Padddling oder beim Kanu-Fahren haltet ihr den nötigen Abstand zu euren Freunden und könnt zugleich Spaß, Wasser und frische Luft genießen. Beim Beachvolleyball kommt Strand-Feeling auf, virtuelle Yogaklassen helfen euch, den Home-Office-geplagten Rücken zu entspannen. Vielleicht entdeckt ihr diesen Sommer eure neue Lieblingssportart.

Ihr seht, es gibt richtig viele gute Ideen, wie man auch aus weniger guten Situationen etwas richtig Tolles wird. Überlegt euch dabei einfach Dinge die ihr als Kinder am liebsten gemacht habt. Das bringt oft Erstaunliches ans Licht und verrät viel über eure eigentlichen Bedürfnisse.

Wann habt ihr zum Beispiel das letzte Mal bis tief in die laue Sommernacht draußen gesessen und Sternschnuppen gezählt? Sind euch auf einem Nachtspaziergang durch die Stadt oder dem Park schon mal Glühwürmchen begegnet? Entdeckt ihr Wildtiere auf eurer Joggingrunde oder wisst ihr, wann euer Stadtgarten morgens das perfekte Licht für eine Yoga-Session hat?

Schaut genau hin und entdeckt den Sommer vor eurer Haustüre – es könnte einer der schönsten werden, den ihr seit langem hattet. Probiert es aus, es lohnt sich!