Macher & Denker in Stuttgart

Das sind die Slammer der Weltverbesserer Science Slam Tour.

Der Science Slam in Stuttgart bildet den Auftakt der Weltverbesserer Science Slam Tour 2019. Im Theaterhaus Stuttgart treffen unsere Macherinnen und Macher aus Social Start-ups erstmals auf das Team der Denkerinnen und Denker aus der Wissenschaft. In je knackigen zehn Minuten präsentieren die Teilnehmer auf unterhaltsame Weise, wie ihre Projekte dazu beitragen, die Welt ein bisschen besser zu machen. Wir verraten Dir, welche Slammer Dich am 15. April um 19:40 Uhr in Stuttgart erwarten. Vorhang auf für unsere Weltverbesserer!

 

UNSERE MACHER FÜR STUTTGART:

Oliver Helle

Der Slammer Oliver Helle ist Experte im Bereich Verpackungstechnik und arbeitet für Rezemo. Das Stuttgarter Start-up produziert nachhaltige Kaffeekapseln aus den Hobelspänen eines schwäbischen Sägewerks und zeigt so, dass ein Umdenken im Verpackungsbereich möglich ist. Bisher werden allein in Deutschland jährlich 4 Milliarden Aluminium-Kaffeekapseln verbraucht, deren Wiederverwertung jedoch nur schlecht bis gar nicht möglich ist. Im Gegensatz dazu kann die Holz-Kapsel von Rezemo CO2-neutral und natürlich kompostiert werden. Wir freuen uns auf einen großen Science Slam über kleine Kaffeekapseln! 

Oliver Helle gehört in das Team der "Macher" und arbeitet beim Start-up Rezemo. (Bildquelle, © Oliver Helle/ Rezemo)

Benjamin Mandos

Benjamin Mandos ist ein richtiger Macher und Co-Founder von GOT BAG. Das Start-up hat den weltweit ersten Rucksack entwickelt, der zu 100 Prozent aus recyceltem Meeresplastik hergestellt wird. Mit dem Projekt will Benjamin nicht nur die Meere ein Stück sauberer machen, sondern auch ein kollektives Bewusstsein dafür schaffen, dass positive Veränderungen möglich sind, wenn alle an einem Strang ziehen. Sein Motto lautet: „Tu, was Du liebst, und gib niemals auf!“

Roman Ruster und Benjamin Mandos sind die Gründer von Got Bag (Bildquelle, © Got Bag)

 

UNSERE DENKER FÜR STUTTGART:

Aniruddha Dutta

Aniruddha Dutta arbeitet am Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf und erforscht die Eigenschaften von Metallen und Legierungen. Mit der Teilnahme an seinem ersten Science Slam wollte der junge Metallforscher eigentlich nur seine Präsentationsfähigkeiten verbessern. Dieses Vorhaben ist ihm mehr als nur gelungen, denn im Jahr 2018 ging Aniruddha als Sieger der Deutschen Science Slam Meisterschaft in Wiesbaden hervor. Um seinen komplexen Fachbereich auch Laien verständlich zu machen, nutzt er bildhafte Vergleiche aus der Kochkunst. Sein Motto lautet: „Think in terms of an Auflauf!“

Aniruddha Dutta erforscht und slammt über Metalle und Legierungen. (Bildquelle, © Niko Neikhardt)

Julia Schnetzer

Das Herz von Julia Schnetzer schlägt für die Meere und ihre Bewohner. Besonders interessiert ist die promovierte Meeresbiologin jedoch nicht an Fischen oder Walen, sondern an den Millionen Kleinstlebewesen im Meer – den sogenannten Mikroben. In einer skurril-liebevollen Vorstellung einiger Vertreter dieser mikroskopisch kleinen Organismen zeigt Julia, wie cool, wichtig und schützenswert das Leben unter Wasser ist – auch wenn wir es mit bloßem Auge nicht sehen können.

Julia Schnetzer ist Salmmerin und promovierte Meeresbiologin. (Bildquelle, © BMBF/ Ben Zweig)

Henry Wöhrnschimmel

Der Slammer und Umweltnaturwissenschaftler Henry Wöhrnschimmel reist extra aus der Schweiz an, um auf den aktuellen Zustand der Ozonschicht aufmerksam zu machen. Als Mitarbeiter des Bundesamtes für Umwelt in Bern und Vertreter der Schweiz bei den Verhandlungen des Montrealer Protokolls weiß Henry ganz genau, worüber er slammt. Sein Beitrag ist nicht nur unterhaltsam, sondern macht vor allem deutlich, wie die unüberlegte Verwendung von Technologien zu Problemen führen kann, deren Lösung über Generationen andauert.
 

Henry Wöhrnschimmel slammt über die Zerstörung und Rettung der Ozonschicht.

Haben wir Deinen Forscherdrang geweckt? Dann sei dabei! Die Tickets für den Weltverbesserer Science Slam in Stuttgart gibt es hier: https://www.science-slam.com/termine_tickets.htm

Die Weltverbesserer Science Slams finden in insgesamt acht Städten bundesweit statt. Los geht es in Stuttgart, Zwischenstopps gibt es unter anderem in Köln, Mainz und Berlin. Das große Finale findet dieses Jahr erstmalig im Hamburger Millerntorstadion statt.

Weitere Infos und den Tourplan mit allen Events findest Du hier: https://www.weltverbesserer.de/science-slams.html



Auch interessant für dich

mehr #weltverbessern

Science Slam,Bildung

Macher & Denker in Köln

Das sind die Slammer der Weltverbesserer Science Slam Tour.

Der Science Slam in Köln ist die dritte Station der Weltverbesserer Science Slam Tour 2019 zum Thema "Macher & Denker". Wir verraten Dir, welche Slammer Dich am 24. April auf der Volksbühne am Rudolfplatz erwarten.

Science Slam,Bildung

Macher & Denker in Mainz

Das sind die Slammer der Weltverbesserer Science Slam Tour.

Der Science Slam in Mainz ist die zweite Station der Weltverbesserer Science Slam Tour 2019 zum Thema "Macher & Denker". Wir verraten Dir, welche Slammer am 17. April in der Halle 45 auf der Bühne stehen.

(Bildquelle, ©️ Fabian Stürtz)
Science Slam,Interview,Bildung

Rainer Holl

Wie man mit Texten die Welt verbessert

Rainer Holl ist Autor, Poetry Slammer und Moderator der Weltverbesserer Science Slam Tour 2019. Ob er eher ein Macher oder Denker ist und wie er versucht, die Welt zu verbessern, erfährst Du hier im Interview.

Was sind Science Slams?
Science Slam

Was sind eigentlich Science Slams?

Wissenschaft mal anders

„Science“ ist jedem ein Begriff und auch „Slam“ habt Ihr in Verbindung mit „Poetry“ bestimmt schon gehört. Aber beides zusammen ist Euch neu? Kein Problem! Soviel sei verraten: Beim Science Slam geht es mehr um Wissen und weniger um Poesie. Hier wird Wissenschaft von ihrem staubigen Image befreit, neu interpretiert und vor Publikum vorgetragen – und zwar so, dass es jeder versteht. Wie das Ganze dann zu einem Wettbewerb wird und wer an diesem teilnehmen kann, erzählen wir Euch hier.

Teilen